Parallel-resistive Kabel - selbstbegrenzend

  • Parallel-resistive Kabel - selbstbegrenzend

Selbstbegrenzende Kabel, die ihre Leistung Umgebungstemperatur anpassen.

Das selbstregelnde Heizkabel besteht aus zwei parallelen Leitern, die in einem Halbleitermantel eingegossen sind, der seine Leistung der Umgebungstemperatur anpasst. Wenn sich die Temperatur ändert, verändern sich die Eigenschaften des Materials.

Bei einer Temperaturerhöhung sinkt die Leistung und bei einer Abkühlung erfolgt das Umgekehrte, d.h. die Leistung steigt. Dies erfolgt innerhalb einer Temperaturspanne für das jeweilige Kabel.

Die Leistung nimmt also mit steigender Temperatur ab, was eine Überkreuzverlegung ermöglicht, Überhitzung verhindert und den Einsatz in feuer- und explosionsgefährdeten Räumen erlaubt.


Besonderheiten:

  • Selbstregelnd mit anpassbarer Leistung
  • Einsetzbar in vielen, verschiedenen Temperaturbereichen
  • Bedarfsgesteuerte Leistungsstufen
  • Hohe chemische Beständigkeit
  • Keine Temperaturbegrenzer notwendig (wichtiger Vorteil in EX-Bereichen)
  • Einfach zu verlegen und zu installieren
  • Kann von der Rolle auf Maß gekürzt werden
  • Anschluss mit Steckern

Anwendungsbereiche:

Das Heizkabel ELSR (selbstregelnd) dient dem Frostschutz und der Aufrechterhaltung konstanter Temperaturen an Behältern, Rohren, Ventilen usw. Das Heizkabel kann - mit Ausnahme der Anschlüsse - in Flüssigkeit getaucht werden. Wenn das Kabel in aggressiver Umgebung (chemische oder petrochemische Industrie) zum Einsatz kommen soll, können wir das Heizkabel mit einer chemisch beständigen Außenhülle (Fluorpolymer) oder der Alternative "BOT" ausrüsten.


Funktion:

Das selbstregelnde Heizkabel besteht aus zwei parallelen Busleitungen, vergossen in Plastheizelementen und mit umgebenden Kohlepartikeln geladen. Wenn sich die Temperatur beim Betrieb erhöht, expandiert der Kunststoff aufgrund der Molekülausdehnung und der Abstand zwischen den Kohlepartikeln wird grösser. Der Widerstand erhöht sich und die Leistung nimmt ab. Bei einer Abkühlung passiert das Gegenteil und die Leistung nimmt zu.

Die physikalische Eigenschaft, dass die spezifizierten Temperaturen nicht überschritten werden, erleichtert auch die Überkreuzverlegung der selbstregelnden Kabel und macht ein Steuergerät zum Abschalten bei einer bestimmten Temperatur überflüssig.