• Renova

Renova ist Westschwedens führendes Unternehmen im Bereich Abfallentsorgung und Aufbereitung. In der Verbrennungsanlage Sävenäs wird der Müll von Göteborg in Wärme und Elektrizität umgewandelt. Mit Hilfe von Ebeco konnte Renova Probleme durch Asche und Kondensbildung verhindern.

Renova sammelt und entsorgt Abfälle auf beste und umweltfreundlichste Art. Was sich nicht wiedergewinnen oder zu Biogas umwandeln lässt, wird in Sävenäs zu Elektrizität und Wärme umgewandelt. Die Anlage in Sävenäs steht für ungefähr 30 Prozent der Fernwärme und 5 Prozent der Elektrizität im Großraum Göteborg.

Herausforderung bei Renova

Ein Teil des Müll wird zur Energiegewinnung verbrannt. Die dabei gebildete Asche wird in sogenannten Aschesilos aufgefangen. Wenn die Asche in das Silo hineinfällt, ist sie sehr heiß und es bildet sich Kondens auf der Innenseite des Silos, das die Asche verkrusten und das Silos verschlammen lässt. Um dieser Verkrustung und Verschlammung entgegenzuwirken, nahm Renova Kontakt mit Ebeco auf.

 

Ebeco Industrie löst das Problem

Hier war die Lösung die Platzierung eines Heizkabels im Aschesilo, das bei Bedarf zur Aufwärmung des Silos benutzt wird und damit Kondens beseitigt. Ebeco verwendete ein Heizkabel mit Glasfaserisolierung, dass eine Erwärmung auf sehr hohe Temperaturen ermöglicht und auch verträgt. Die herabfallende Asche kann im Normalbetrieb bis 500 °C heiß sein; also eine Temperatur, die die meisten Heizkabel nicht mehr vertragen. Daher wurde ein besonderes Heizkabel für die Voraussetzungen dieser Industrie entwickelt.

Unsere Heizkabel mit Glasfaserisolierung sind für die härtesten Industrieanwendungen geschaffen worden. Sie sind alterungsbeständig und extrem temperaturfest.