Schwedisches Zentralamt für Verkehrswesen

  • Schwedisches Zentralamt für Verkehrswesen

Schnee, Eis und Kälte sind im Winterhalbjahr wiederkehrende Probleme für den Zugverkehr. Daher wandte das Schwedische Zentralamt für Verkehrswesen an Ebeco um Hilfe. Gemeinsam wurde ein Projekt gestartet, dass für Ebeco Industri das bisher größte war: über 800 Weichen sollen mit Heizsystemen ausgerüstet werden, um dem Winter zu begegnen. 

Wir übertreiben nicht, wenn wir sagen, dass Schnee, Eis und Kälte dem schwedischen Zugverkehr in den letzten Jahren stark zugesetzt haben. Mit dem schwedischen Klima kann im Winter einiges schieflaufen. Herabgestürzte Leitungen und kaputte Züge sind nur Beispiele, welche Probleme es geben kann. Das Schwedische Zentralamt für Verkehrswesen ist die Instanz, die für Bau, Betrieb und Wartung der schwedischen Schienennetze verantwortlich ist und das vielleicht häufigste Problem sind festgefrorene Weichen.

Heizkabel für harte Anforderungen

Das Schwedische Zentralamt für Verkehrswesen wandte sich an Ebeco och dies war der Beginn des bisher größten Projekts von Ebeco Industri. Es waren vielzählige, technische Details zu klären und alle Punkte im Lastenheft des Schwedisches Zentralamt für Verkehrswesen zu erfüllen, damit Ebecos System El-Point für den Einsatz in Frage kam. Das Schwedische Zentralamt für Verkehrswesen verlangte unter anderem, zuverlässig 40 cm Schnee pro Stunde zu schmelzen, bei Temperaturen bis -25 Grad. Gleichzeitig sollte es widerstandfähig sein gegen den Verschleiß durch mehrjährigen, schweren Zugverkehr, verbunden mit Salz, Öl, diversen Reinigungsmitteln und anderem Schmutz sein; also vieles, was man auch von einer Schiene erwartet. Als feststand, dass die Lösung von Ebeco allen Anforderungen entsprach, wurde mit der wirklichen Arbeit begonnen.

Eine langfristige Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen Ebeco und dem Schwedischen Zentralamt für Verkehrswesen läuft seit mehr als zehn Jahren und seitdem wurden 800 Weichen mit dem Heizsystem ausgerüstet. El-Point ist eine komplette Heizlösung für Zugweichen, hat ein Heizkabel konstanter Leistung und im Vergleich zu anderen Punktheizquellen eine hohe Effizienz. Dank der hohen Abstrahlwärme und dem thermisch isolierenden Deckprofil wird ein großer Teil des Schienenkörpers aufgewärmt und funktioniert so als Heizelement, damit Schneeanhäufungen zwischen festen und beweglichen Schienen in offener Stellung einfach wegschmelzen.