Frostvakt 10
Frostvakt 10 kabel
Typgodkännande

Frostvakt 10

Selbstregulierendes Heizkabel

Benutzung

  • Für Wasser- und Abwasserrohr, Drainagen und Brunnen
  • Für eine inwendige und eine externe Verlegung
  • Für Trinkwassersysteme zugelassen
  • Självreglerande
    Selbstregulierend
  • W/m
    10–20 W/m
  • Stickkontakt
    Stecker
  • Energieeffizient
  • Mit Baumusterzulassung für Trinkwasser
  • Kann bei der Installation über Kreuz verlegt werden
Frostvakt 10 beugt Frostschäden und dadurch bedingten Undichtigkeiten in Wasserrohren vor. Das Heizkabel hat einen vormontierten Netzstecker, der einfach über einen Fehlerstrom-Schutzschalter an eine geerdete Steckdose angeschlossen wird. Typische Einsatzbereiche sind Abflussrohre, Wasserrohre und Wasserzähler zum Beispiel in Ferienhäusern, Garagen, Gewächshäusern, Wohnwagen und Booten. Die effektive Steuerung erfolgt mit Frostvakt Control. Das Kabel ist PVC-frei und eignet sich auch für Trinkwasserleitungen. Mit Baumusterzulassung für Trinkwasser (Kiwa-Zulassung 1289).

Frostvakt 10

Spezifikationen

Spezifikation Daten
Anschlussspannung 230 V
Länge Anschlusskabel 2,0 m
Anschlussvorrichtung Stecker
Anzahl Leiter 2 St.
Biegeradius, min. 35 mm
Leistung 10 W/m bei +10 °C bei Anbringung auf Metallrohren und 20 W/m bei +10 °C bei Verlegung im Wasser
Expositionstemperatur (Power off), max. 85 °C
Expositionstemperatur (Power on), max. Bis zu 65 °C
Installationstemperatur, min. -40 °C
Dämmmaterial, innen EVA, LDPE
Dämmmaterial, außen ECTFE
Kabelart Selbstregulierender Zweileiter mit Abschirmung
Schutzart Stecker: IP44, Kabel: IP68
Leiterquerschnitt 0,56 mm²
Abmessungen 7,7 * 5,1 mm
Schutzleiter Geflochten
UV-Beständigkeit Ja
Max. Druck 8 bar

Garantie

Nachstehend führen wir unsere allgemeinen Lieferbedingungen auf.

Unsere Garantiebedingungen

Installation

Selbstregulierendes Heizkabel

Da das Heizkabel selbstregulierend ist, besteht nicht die Gefahr einer Überhitzung. Nicht einmal, wenn es zur perfekten Anpassung an das Rohr über Kreuz verlegt wird. Es ist parallel-resistiv; das selbstregulierende Heizkabel besteht also aus zwei parallelen Leitern, die in Halbleitermaterial vergossen sind und so ihre Leistung genau an die Umgebungstemperatur anpassen können. Auch wenn draußen Plusgrade sind und kein Frostschutz nötig ist, kann das Heizkabel eingeschaltet bleiben. Um es ganz abzuschalten, müssen Sie den Stecker ziehen oder den Frostvakt Control einsetzen, der die Leistung bei Plusgraden abschaltet. Bei längeren Kabeln und inwendiger Verlegung empfiehlt sich grundsätzlich eine Steuerung mit Thermostat.

Leistungskurve

F-10 effektkurva
  1. Leistung (W/m)
  2. Umgebungstemperatur (°C)
  3. Gefülltes Wasserrohr
  4. Auf Metallrohr gemäß EN 62395-1